Drakes of Dixieland - Westwall 8 - 47608 Geldern - 02831-88044 - info@drakes-of-dixieland.de

Wilfried Sieben, Klarinette

ist ein echtes Kind des Spargeldorfes Walbeck an der holländischen Grenze. Und hier lebt er bis heute glücklich und zufrieden. Im Alter von neun Jahren trat er dem örtlichen Musikverein bei und erlernte das Spielen der Klarinette. Von Stund an ging er fleißig zur Probe und übte und übte, ganz zur Freude der Familie und seiner Nachbarn. Kurz nach der Gründung der Drakes stellte man fest, daß es noch an der Klarinette fehlte. „Ich kenne da einen in Walbeck“ sagte Bandgründer und Sousaphonist Joe Polfers. Wir machten uns auf den Weg nach Walbeck, um unseren heutigen Freund Wilfried zu fragen, ob in den Klarinettenpart in seiner Band übernehmen wolle. Wilfried sagte „Ja“, trat in die Band ein und ist bis heute unser charmanter Klarinettist und Sänger, der nicht mehr wegzudenken ist.

Ton van Kampen, Trompete

Für einen einzigen Auftritt hatten wir Ton van Kampen vor mehr als 20 Jahren einmal verpflichtet. Er galt in Holland als Spitzentrompeter und war gleichzeitig bei der bekannten "Caledonia Jazz- und Bluesband" in Eindhoven tätig. Der erste Abend mit Ton wurde zu einem musikalischen Hochgenuss und seitdem spilet Ton van Kampen als fester Trompeter bei den Drakes. Er begeistert sowohl als Mensch durch seinen Charme und seine symathische Ausstrahlung als auch als Musiker durch sein ausdrucksvolles Spielen. Eine Probe seines Könnens zeigt unsere Musikprobe "In a mellow tone" !!

Hubertus Kleinbielen, Banjo & Gitarre

Hubertus Kleinbielen gehört zum Gründungstrio der Drakes. Dieses bestand aus Posaunist Achim Kempkes sowie seinem bis heute besten Freund Joe Polfers, der 15 Jahre lang Sousaphon in der Band spielte und die Drakes maßgeblich mit formte. Im Alter von 11 Jahren kaufte er sich seine erste Gitarre, die er mit dem Erlös aus Eisenschrott finanzierte. Er nahm privaten Gitarrenunterricht, hörte täglich seinem großen Vorbild, Arie Lighthardt, Gitarrist und Banjospieler der weltbekannte Dutch Swing College Band zu und versuchte, dessen Soli und Spielweise zu übernehmen. Heute inspiriert ihn sehr stark die Gypsy-Jazz und Gitarren-Größen wie Diknu Schneeberger, Frank Vignola oder Josho Stefan. Seine Liebe zum Jazz und zur Gitarre ist ungebrochen und es ist auch nicht zu erwarten, daß sich dies einmal ändern wird.

Günter Heenen, Bass, Sousaphon, & Gesang

Als unser erster Bassist, Joe Polfers, aus beruflichen Gründen die Band verlassen musste, brauchten wir einen neuen Bassisten, der die Ausstrahlung unseres lieben Joe´s hatte und ihn auch musikalisch ersetzen konnte. "Das kann nur der Günther" sagte sein damaliger Basslehrer da und wir sind seinem Rat gefolgt. Seitdem spielt Günther ohne Unterbrechung und Auftritt für Auftritt einen hervorragenden Bass und auch Sousaphon. Aber damit nicht genug, Günter singt ebenso gut wie er spielt.

Philipp Oerding, Posaune & Gesang

kam 2013 als Nachfolger für Posaunist Achim Kempkes zu den Drakes. Philipp studierte Musik als Lehrfach und so bestimmt sie ohnehin einen großen Teil seines Lebens. Es ist aber nicht nur sein Beruf, sondern auch eine echte Leidenschaft Seit 2013 macht ihm nun auch der Jazz einen unglaublichen Spaß und er liebt es, bekannten Jazznummern und Internationals seine hervorragende Stimme zu leihen. So spielen wir nun auch weltbekannte Evergreens wie “Sway”, eine Bossa-Nummer aus der Kehle von Frank Sinatra. Philipp ist aber nicht nur musikalisch eine Bereicherung für die Drakes, sondern auch menschlich ein so liebenswerter Ruhepol, den wir nie mehr missen möchten. Im Übrigen kommt durch Phillip nun auch das fast in Vergessenheit geratene Sousaphon wieder zum Vorschein. Wir ahtten das “goldene Klo” schon fast für immer eingemottet.

Stef Geurtz, Schlagzeug

Es ist nicht nur ein Genuss, Setf zuzuhören, es ist auch einer, ihm zuzusehen. Kein zweiter Schalgzeuger spielt mit einer solchen Engagement und Freude wie unser Drummer Stef Geurtz aus Nijmegen an der deutsch-holländischen Grenze. Nachdem der ehemalige Profidrummer Stef in den besten holländischen Jazzband´s den Rhytmus angab, kam er im Jahre 2005 zu den Drakes und spielt seitdem bei Ihnen die Drums. Sein Vorbild und Freund war übrigens Huub Janssen, einst Drummer der weltbekannten DSC-Band aus Holland.